Hauptmenü     Suche
Heidschnuckenweg

Bergen: Museum Römstedthaus

Das Museum Römstedthaus besteht insgesamt aus vier Gebäuden - dem Haupthaus, der Zehntscheune, dem Treppenspeicher sowie einem kleinen Speicher (ehemals Stall), der als Flüchtlingswohnung während des Zweiten Weltkrieges diente.

Das Hauptgebäude ist ein Rauchhaus aus dem 17. Jahrhundert und steht am Originalstandort. Im Erdgeschoss befindet sich eine Rauchstelle und der Besucher fühlt sich in die Vergangenheit versetzt, da noch viele Gegenstände und Räume aus vergangenen Zeiten erhalten sind.

Im Obergeschoss des Hauptgebäudes finden wechselnde Ausstellungen statt.

In dieser Saison wird anlässlich zum 100-jährigen Bestehen des Museums Römstedthaus die Entwicklung des Museums dargestellt.

In der Zehntscheune werden im Erdgeschoss eine Vielzahl an Land- und Hauswirtschaftsgeräten aus dem damaligen ländlichen Leben gezeigt. Im Obergeschoss befindet sich eine Ausstellung mit vielen Exponaten aus der Bronzezeit und aktuellen museumspädagogisch aufbereiteten Schautafeln.

Der "kleine Speicher" ist eine ehemalige Flüchtlingswohnung, die mit Möbeln und Gegenständen aus der Mitte des 20. Jahrhundert eingerichtet wurde. Sie befindet sich ebenfalls am Originalstandort und wurde damals von einem Klavierlehrer und seiner Familie bewohnt.

Regelmäßige Führungen:

  • Dienstag bis Donnerstag jeweils um 10:30 und 14:30 Uhr
  • Freitag um 10:30 Uhr.
  • Weitere Führungen sind auf Anfrage hin möglich.

    Das dürfte Sie interessieren

    Zeige Einträge 1 - 3 von insgesamt 5

    Bergen

    Frische Luft und weite Natur sind ideale Voraussetzungen für den aktiven Urlaub.Radfahren und Wandern, Paddeln und Angeln laden ein in Wald, Heide, Örtze und Flur.Bemerkenswerte Funde aus bronzezeitlichen Hügelgräbern und

    mehr...
    Bergen: Afrika-Museum Sülze

    Afrika "begreifen" durch BegreifenExponate aus der Tier- und Pflanzenwelt, sowie Gebrauchsgegenstände, Kulturgüter und Fotos ergeben zusammen ein leuchtendes Bild des Kontinents.Das Museum gründete der Sülzer Dorfschullehrer Harry Lotze vor fast

    mehr...
    Bergen: Salinenmuseum Sülze

    Die Geschichte des Dorfes Sülze und der umliegenden Ortschaften ist eng mit der Salzgewinnung verbunden, welche mehrere Jahrhunderte lang betrieben wurde.Eine erste urkundliche Erwähnung der Saline in Sülze geht auf das Jahr 1381

    mehr...

    Kartendaten werden geladen ...

    Anzeigen: