Hauptmenü     Suche
Heidschnuckenweg

Wilder Wald am großen Fluss – fast vergessener Wald zwischen Land und Wasser

Veranstaltung

15.06.2021 10:00 Uhr

Die Wanderausstellung „Wilder Wald am großen Fluss“ zum Elbauen-Projekts MediAN und der Loki-Schmidt-Stiftung ist bis zum 15.06.2021 verlängert worden und im Biosphaerium Elbtalaue zu besichtigen:
Einst bedeckten sie große Flächen am Ufer der Elbe, heute sind gerade einmal etwa 1 Prozent von ihnen übriggeblieben: Hartholz-Auenwälder gehören zu den am meisten bedrohten Lebensräumen in Mitteleuropa. Und zugleich zählen naturnahe Hartholz-Auenwälder zu den artenreichsten Lebensräumen überhaupt.

Die Wanderausstellung „Wilder Wald am großen Fluss“ im Biosphaerium Elbtalaue vermittelt die Schönheit wie den Nutzen dieser besonderen Biotope – und das mit allen Sinnen: Bei dem „Waldspaziergang“ lassen sich in den Dioramen, hinter Gucklöchern und Klappen seltene Tiere und Pflanzen, emporrankende Lianen und verschiedene Lebensräume der Flussaue entdecken. Sogar ein Blick ins Erdreich wird den Besuchern geboten. Zwei kleine Monitore informieren mit historischen und aktuellen Aufnahmen über Hochwasserereignisse in der Region. Über einen großen Monitor erklingen das Flöten des Pirols und ein charakteristisches Laubfroschkonzert. Eine Bilder-Show zeigt stimmungsvolle Aufnahmen aus der Flussaue.

Das Biosphärium Elbtalaue hat wieder täglich geöffnet. Aufgrund der aktuellen Corona-Verordnungen ist ein Besuch der Ausstellung nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Hier gehts zur Anmeldung.

Hinweis: Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Status dieser Veranstaltung sowie die geltenden Hygienevorschriften direkt auf der Webseite des Veranstalters.

 

Preise

Eintrittfrei
Bild der Veranstaltung